27. August 2012

Die große Tierschau beginnt auf über 1.500 Höhenmetern: „Die Schwarze heißt Carmen“. Nach einem Tag kennt unser 5-jähriger Sohn die erste von 22 Kühen. Sie steht aber nicht im Stall, sondern auf dem Hügel gegenüber mit zig anderem Fleckvieh. Dann gibt es noch mit viel Auslauf fünfzehn Ziegen, vier Hühner, drei Schweine und zwei Katzen. Aber keinen Bauern. Nur eine Bekannte, die meine Frau in der Kur kennengelernt hat und schon sieben Jahre sommers als Älplerin tätig ist mitsamt 11-jährigem Sohn. Er mimt den Ziegen-Peter und muss die Herde schon mal jenseits des Hügels im anderen Tal suchen gehen. Die Mutter melkt die Kühe im „Laufstall“, das heißt zum Melken werden sie in den Stall getrieben, danach geht’s wieder auf die saftigen Weiden.
Auslöser war eine…

Den ganzen Beitrag lesen »

Tags: Alpe, Kinder, Reisen

Kategorie Allgemeines | 0 Kommentare »

Die Auftaktveranstaltung der Energieagentur Kreis Böblingen am Donnerstag 17.07.2008 in den Räumen des Landratsamtes war ein voller Erfolg! Knapp 100 Energieberater und Energiebeauftragte waren anwesend und lauschten interessiert den Vorträgen von sechs Energie-Experten aus dem Kreis. Seit Anfang Mai bin ich in Böblingen tätig, um dort die beim Landratsamt angesiedelte “Energieagentur Kreis Böblingen gGmbH” aufzubauen. Energieeinsparung, Erneuerbare Energien und Agentur finden nun in meinem neuen Aufgabengebiet zusammen. Es schließt sich ein Kreis, auch regional gesehen. Hallo Herr Hanfstein, viel Erfolg beim Aufbau der Energieagentur in meiner alten Heimat. Ich habe lange Zeit in Böblingen und in Herrenberg gelebt und war einige Zeit im BUND aktiv dort. Prima, dass ich über Ihren Blog von der Energieagentur erfahre.

Einer der schönsten Filme, die ich in letzter Zeit gesehen habe. Auszug aus einem Text von Doris Dörrie über ihren neuen Film: ja, der film ist wirklich super – hätte ich vorher nicht erwartet. hier meine ausfürhliche kritik: Berlinale 2008: Bester Film, Bester Hauptdarsteller, Bestes Kostümbild Tokyo-Narita, der einhundertunderste und somit letzte Tag unserer großen Reise ist angebrochen. Die Lufthansa- Maschine mit dem stilisierten Fußball auf der Schnauze steht bereit. Die Fußball-WM lässt grüßen. Japan, das exotischste und letzten Endes interessanteste Land unserer Reise kommt uns auch irgendwie vertraut vor. Sauberkeit, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit sind sofort spürbar. Eine lange Geschichte und viel Kultur, das prägt sowohl die deutsche als auch die japanische Gesellschaft.

Unser zwölfter und zweitlängster Langstreckenflug mit knapp zwölf Stunden Flugzeit beginnt. Nach zehn Flügen mit anderen Gesellschaften der Star Alliance nun also wieder die deutsche Linie. Und wir kommen nicht umhin, den Unterschied zwischen freundlicher Dienstleistung und Arbeit verrichtendem Personal in der Luft festzustellen. Wir müssen nach jedem kleinen Becher Wasser fragen, auf vorigen Flügen haben wir das anders erlebt. Während knapp der Hälfte der Flugzeit liegt ausschließlich Eiswüste unter uns. Nach dreieinhalb Monaten in fremden Ländern, fremden Städten und fremden Betten freuen wir uns nun wieder auf die Heimat und darauf, mal selber wieder etwas kochen zu können. Im nasskalten Frankfurt werden wir von einer Empfangsdelegation überrascht und herzlich willkommen geheißen. Stilecht mit Blumenkränzen “à la Südsee”. Die letzte Etappe ist noch eine dreistündige Zugfahrt, bei der ich in der letzten halben Stunde im Stehen einschlafe.

Zukünftige Energiequellen

Energie ist alles, und dies sind nicht nur Wörter, denn seit schon einer Weile wissen wir dass man aus Materie Energie machen kann und mit Energie kann auch Zeit verlängert und verkürzert werden, denn Geschwindigkeit kann ohne Energie nicht entstehen. Also ist Energie alles, und wir müssen blos noch die Verbindung von Raum und Energie finden, denn sie existiert bestimmt.

Aber was sind die Quellen der Energie in unserer Zukunft, werden wir vielleicht aus Dingen und Materie, die wir heute als unmögliche Energiequellen bezeichnen, in 100 Jahren Energie bekommen? Dies ist sehr möglich aber wir sind zu klug um nicht schon jetzt über solche Dinge nach zu denken, denn alles ist möglich und eines Tages wird jede Idee möglich sein. Wissenschaftler arbeiten daran aus Wasser Energie zu bekommen, könnt ihr euch vorstellen, dass ihr blos einen Liter Wasser in euren Tank giesst und daraus Energie für euer ganzes Leben bekommt, denn die Energie die man dürch Materie bekommt ist 90 Billiarden Mal grösser und in Joule, also aus 1 Kilogram Materie kann man 90 Billiarden Joule bekommen, was wiederrum etwa etwa 25 Milliarden kWh ist. Oder um es besser zu stellen könnte man mit einen Kilogram (was ungefähr ein Liter ist) etwa 55 Milliarden Kilometer in einen Auto fahren das 4.5 Liter pro 100 Kilometer verbraucht.

Dies ist unglaublich, denn wenn ihr weisst dass eine durchschnittlicher Deutscher etwa 15 tausend Kilometer pro Jahr fähr könnt ihr selber rausfinden, dass dies Auto etwa 3,7 Million Jahre mit einen Auto fahren. Dies ist aber nicht etwas das auf grösseren Ebenen funktionieren würde aber immer noch ist es unglaublich aber wahr. Heute wird aber alles recycelt, wiederverwendet und umgewidmet, einschliesslich Ihren Vimax Flasche. Ihr weisst doch, dass Vimax ingredients Ihnen viel geholfen hat, aber wenn ihr eure gewünschte Ergebnisse erreicht, werdet Ihr euer Flasche recyclen müssen, entsprechend dem Etikett. Kehren wir aber wieder zum Wasser und Enegie, ganz Deutschland, wenn man weiss dass es dort etwa 20 Million Kraftfahrzeuge gibt, etwa mit 5 - 6 Liter Wasser genug Energie kriegen kann um das ganze Jahr fahren zu können nur wenn wir den Weg finden würden aus Wasser pure Energie zu bekommen, wenn wir schon wissen dass es möglich sein muss.

Aber reden wir ein bisschen über Dinge die viel leichter und wahrscheinlicher sind in der näheren Zukunft zu passieren. Menschen nutzen alles was man verbraucht, recyceln es oder blos wieder verwenden und machen so unglaubliche Dinge. Jeder muss doch auf den Internet den Mann gesehen haben der aus Glassflaschen ein ganzes Haus gebaut hat und es war wunderschön, die Farben und die Licht die er innen bekommen hat war unglaublich schön. Weiter gibt es Menschen die aus verschiedenen Materialen und Wegen versuchen Energie zu bekommen, jeden Tag werden neue Ideen geboren und Menschen versuchen das unmögliche zu machen, was sich oft am Ende als möglich erweist.

Energie wird schon seit langer Zeit aus Wind bekommen, aber jeder weiss, dass auf höheren Gebieten viel mehr Wind weht, vielleicht werden wir einen Weg finden so Energie zu bekommen und dies aus zu nutzen. Wasser fliest auch rund um die Welt und Sonne gibt es auch auf den Mond und auch viel mehr auf den Mars, also fiden wir einen Weg dort Energie aus der Sonne zu machen. Man sollte deswegen auch einen Weg finden Energie viel besser zu speichern. Die Zukunft unserer Welt ist Energie also sollten wir daran arbeiten und Wege finden saubere und leichte Energie zu beschaffen.

Über Berthold Hanfstein.de

Buch "Around the World - in 102 Tagen"

Beiträge nach Kategorien

Beiträge nach Monaten

Blogroll / Links

Letzte Kommentare

Meta / RSS-Feeds